Wo alles begann

Die Geschichte von Fable beginnt im Jahr 2011 an der technischen Universität in Dänemark am Rande von Kopenhagen.

Moises Pacheco begann die Zusammenarbeit mit David Johan Christensen, einem Professor Kollegen und Roboter Forscher.

Es wurde offensichtlich, dass Moises und David die gleichen Visionen teilten: Ein Roboter System zu entwickeln, das extrem einfach zu benutzen ist – sogar für jüngere Schüler. Die zwei Entwickler waren inspiriert von vorherigen Projekten mit modularen Robotern die sich selbst reparieren konnten. Auch ein laufendes Projekt mit LEGO®, in dem sie neue, digitale Produkte entwickelten, fügte dieser Inspiration hinzu. Dies wurde Moises’ Ph.D. Projekt und als die Jahre verstrichen, wurde das Interesse in der Anwendung von Fable immer größer.

David, Moises und Helene Christensen gründeten Ende des Jahres 2015, das Spin-Out Unternehmen Shape Robotics und Fable war bereit auf den Markt gebracht zu werden.

Ihrer Mission folgen Sie bis heute: Fable so weit wie möglich für Schüler weltweit erhältlich zu machen. Dies wurde durch Förderungen der Technischen Universität Dänemark und dem Dänischen Ministerium für Bildung ermöglicht – und sie sind auf einem sehr guten Weg.

Die Technische Universität von Dänemark ist das größte, führende Umfeld, für die Ausbildung von Ingenieuren und der Forschung von Technologischen Wissenschaften in Dänemark. Das Center für Playware ist ein Sektor der Technischen Universität. Es ist ein global führendes Forschungszentrum, in dem an der Schnittstelle zwischen Spiel, Lernen, Roboter Technologie und künstlicher Intelligenz gearbeitet wird

Eine enge Zusammenarbeit mit der Technischen Universität Dänemark und dem Center für Undervisningsmidler (Lehrhilfsmitteln) an dem University College Absalon, hat sichergestellt, dass Fable alle Bereiche der dänischen Bildungsanforderungen erfüllt.

Das Fable Robotics System hat seitdem einen Platz auf den Top Microsoft Bildungs Apps bekommen und wurde außerdem mit Partnern in England, USA, Italien, Frankreich und Mexiko eingeführt. Viele Weitere kommen im schnellen Tempo global hinzu.

Es ist erst der Anfang und Fable ist schon so weit gekommen. Wir freuen uns und sind gespannt was die Zukunft für Fable und die Bildung, auf einem noch viel weiteren, globalen Umfang, bereit hält.

Zeitachse

  • 2011

    Die Geschichte von Fable begann an der Technical University of Denmark

  • 2012-2014

    Forschung und Entwicklung

    2012-2014

  • 2015

    Validierung des Prototyps

  • 2016

    Fable wurde auf dem Markt eingeführt

    2016

  • 2018

    Internationale Verbreitung

Was unsere Kunden sagen

Während der Arbeit mit Fable waren meine Schüler in der Lage, umfassende Fähigkeiten in Robotics, Programmierung und Innovation zu entwickeln.

Michael FynskAntvorskov Skole, Denmark

Fable ermöglicht Kindern mit wenig digitaler Bildung schnelles Engagement, indem sie robotics anwenden um zu bauen, codieren und Probleme zu lösen.

Graeme Wiggins, DirectorLatrobe University, Australien

Mit Fable ist mir aufgefallen, dass die Schüler in der Lage waren schwierigere Probleme zu lösen. Dabei waren sie sehr motiviert.

Héoinn BjörnssonH.C. Ørsted Gymnasiet, Denmark

Es dauert nur ein paar Minuten bis die Schüler ihren ersten Fable Roboter erstellt haben. Dies ermöglicht es ihnen, schnell einen produktiven Lernprozess zu starten.

Kasper Stoy, Robotics Researcher and Founder of Flow Robotics

I finde, dass der Fable Roboter ein gutes System für den Klassenraum ist. Es ist intuitiv, einfach in der Vorbereitung und einfach in der Anwendung für die Schüler.

Es ist außerdem ein System das mit den Schülern wächst. Die Schüler können ihre Programmierkenntnisse erweitern und neue Möglichkeiten für deren digitale Weiterentwicklung eröffnen.

Lars Christian Slyngborg, Science TeacherSct. Jørgens Skole, Denmark

Wir bestellten die kostenlose Testversion um zu sehen ob es einfach in unserem Curriculum integrierbar ist. Wir wollten einen Weg finden Robotics mit unseren 7. und 8.-Klässlern zu starten und Fable gefiel uns.

Wir waren begeistert als es ankam und es war einfach loszulegen. Es war wirklich toll hergestellt und einfach zusammen zu bauen. Wir waren auch vom Blockly Editor begeistert und fanden es einfach durch die Menüs zu navigieren. Es lief Hand in Hand mit den anderen Arbeiten die wir mit Blockly unternahmen. Wir bauten es auf und ließen es von ein paar Schülern testen. Die Schüler programmierten Fable um Bewegungen aufzunehmen und dann zu winken und lächeln. Das beste war jedoch die Konversation zwischen den Schülern. Die Problemlösungs und Denkfähigkeiten waren toll mit anzusehen.

Wir mochten es so sehr, dass wir ein Klassen-Set bestellt haben und wir haben es nicht bereut.

Karen FlemingKeble Prep School, UK