Projekt: Smarthome

Heute ist das Internet etwas, das wir alle für selbstverständlich halten. Jeder ist immer online und seit das Smartphone im Einsatz ist – hat man die ganze Welt in der Tasche! Wir können die Dinge jederzeit bei Google oder Wikipedia nachschlagen und weiser werden.

Aber der Haken ist, dass es so leicht ist, sich von sozialen Medien und solchen Dingen ablenken zu lassen, die unsere Aufmerksamkeit von unserer physischen Umgebung ablenken.

Was wäre, wenn die Dinge selbst ins Internet gehen und die Informationen ausfüllen könnten, die das “Ding” vermisst? Zum Beispiel, was wäre, wenn der Kühlschrank selbst online gehen und neue Milch oder Butter bestellen könnte oder was auch immer wir brauchen, ohne dass wir gestört werden.

Es gibt bereits viele Dinge, die viel “Intelligenz” haben – z.B. ein neueres Auto hat viele Sensoren, die uns während der Fahrt unterstützen können – mit Dingen wie Spurassistent und adaptiver Geschwindigkeitsregelung.

Wir haben auch selbstfahrende intelligente Robotersauger und Roboter-Rasenmäher, sodass wir nicht darüber nachdenken müssen.

Wir haben Überwachungskameras, die sich automatisch einschalten, wenn sie Bewegungen erkennen, und uns diskret vor ungebetenen Gästen in unseren Häusern warnen.

Beschreibung des Projekts

Der Zweck des Projekts ist, dass du in Gruppen mit deinem eigenen “Smart-Home” arbeiten musst.

Du musst eine oder mehrere der Technologien bauen und programmieren, die sich in deinem Smart Home befinden. Wenn Teile deiner Idee mit der verfügbaren Technologie unmöglich sind, musst du einen Prototyp erstellen und deine Gedanken dahinter erläutern.

Du kannst eine App, eine Homepage oder den Roboter Fable programmieren.

Wenn du fertig bist, musst du sowohl dein Produkt als auch eine Beschreibung des Prozesses von der Idee bis zum fertigen Produkt präsentieren. Außerdem musst du einen 2-minütigen Pitch machen, warum deine Idee in Produktion gehen soll oder warum ein Investor Geld in deine Idee stecken soll (wie “Die Höhle der Löwen”).

Ideen, mit denen du arbeiten kannst:

  • Ein Überwachungsroboter
  • Ein sozialer Roboter im Haus → dieser Roboter hätte viele Einsatzmöglichkeiten. Vielleicht könntest du dir vorstellen, dass dieser Roboter der Hauptcomputer/Roboter ist, der mit allen anderen Dingen im Haus verbunden ist und Aufgaben wie das Auf- und Abrollen der Vorhänge, das Ein- und Ausschalten der Lichter oder ist mit deiner E-Mail und deinem Telefon verbunden, sodass du dir verschiedene Dinge vorlesen lassen kannst, und er könnte dir helfen, sie zu beantworten, er könnte den Ofen ein- und ausschalten, und den Herd, die Kaffeemaschine usw.
  • Ein Rührroboter (um dir zu helfen, die Töpfe und Pfannen umzurühren)
  • Ein Roboter zum Wenden von Pfannkuchen
  • Ein Roboter zum Zähneputzen
  • Ein Haarwaschroboter
  • Ein Roboter, der dir beim Essen hilft
  • Ein Roboter zum Aufhängen der Wäsche
  • Ein Roboter zum Schuhputzen
  • Ein Roboter zum Bewässern von Blumen

Du könntest versuchen, dieses Video als Inspiration zu sehen:

https://www.youtube.com/watch?v=OOGeSmzWktA

Recent Entries

Want to stay in the loop?
Sign up to our Newsletter

We value your privacy. We never send you any spam or pass your information onto 3rd parties.