Es wird ein Roboter zur farblichen Sortierung von LEGO-Steinen programmiert.  

Automatisierte Systeme wie dieser Sortierroboter finden breite Verwendung in der Herstellungsindustrie. Monotone Aufgaben wie zum Beispiel das Sortieren von Abfällen oder die Entsorgung verbrannter Kekse lassen sich praktisch mithilfe von Robotern erledigen, die niemals müde werden oder höhere Löhne verlangen.

Bedenken Sie, dass mehrere Gruppen abwechselnd den gleichen Roboter programmieren können.

Aufgabe 1:

Bauen Sie den Roboter so wie auf der Abbildung zu sehen ist zusammen. Verbinden Sie die USB-Kamera mit dem Computer. Die anderen Gruppen können ihr Programm mithilfe der in den Computer integrierten Kamera testen. Die Kamera kann unter Einstellungen („Settings“) und Kameraquelle („camera source“) in der Schnittstelle ausgewählt werden.

Aufgabe 2:

Programmieren Sie den Roboter so, dass LEGO-Steine bei Drücken der rechten Pfeiltaste nach rechts und bei Drücken der linken Pfeiltaste nach links sortiert werden. Testen Sie das Programm gründlich.

Erweitern Sie das Programm mit der Kamera, damit der Roboter die Farbe des Werkstücks erkennen und dementsprechend nach links oder rechts sortieren kann.

Aufgabe 3:

Experimentieren Sie mit dem Programm und dem Roboter – versuchen Sie den Ablauf allgemeiner zu gestalten.

Sie können den Roboter bspw. so programmieren, dass er Werkstücke einer bestimmten Größe und Farbe nach links und die restlichen Werkstücke nach rechts sortiert.

Recent Entries

Want to stay in the loop?
Sign up to our Newsletter

We value your privacy. We never send you any spam or pass your information onto 3rd parties.